Neuigkeiten

Projekttag Drogenprävention an der BOS Kirchmöser

Am Freitag, den 1. Dezember 2017, fand an der BOS Kirchmöser für die 7. Jahrgangsstufe ein Projekttag zum Thema Drogenprävention statt.

Drogenprävention BOS 1 640x480Die Schülerinnen und Schüler (SuS) konnten Frau Lindauer-Schulze, Polizeioberkommissarin und kommissarische Koordinatorin des Sachbereiches Prävention der Polizeiinspektion Brandenburg, als Referentin begrüßen. In ihrem 90-minütigen Vortrag interagierte sie hervorragend praxisnah mit den SuS, sie konnte aus ihrem Berufsleben Fallbeispiele nennen, erläuterte sehr anschaulich den schnellen körperlichen Verfall, die rasch wirksamen psychischen Abhängigkeitsprozesse beim Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen. „Welche Gründe können dazu führen, Drogen zu nehmen?“, fragte Frau Lindauer-Schulze. Neugier, Gruppenzwang und der Stress mit den Eltern, mit Freunden oder in der Schule lauteten die Antworten. „Welche Möglichkeiten des Stressabbaus seht ihr?“, gab die Polizeioberkommissarin zu bedenken. Sport und Bewegung, lesen oder Musik hören waren von den SuS zu vernehmen.

In dem sich anschließenden Bearbeitungsprozess setzten sich die Kinder und Lehrkräfte mit Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) auseinander. Unter Einfluss von Drogen und Alkohol fühlt man sich kurzfristig wie ein Superheld: Stärke, Anderssein, Konzentration, Aktivität, Coolness, ein befreiendes, sorgloses Leben kennzeichnen solch’ ein Superhelden-Dasein! Doch weit gefehlt, denn der Teufelskreislauf nimmt seinen Lauf, wenn nämlich nach dem berauschenden Zustand der sprichwörtliche „Kater“ einsetzt: Das Gehirn hat längst die vermeintlich positiven Gefühle abgespeichert und will diesen Zustand schnell wieder erreichen – man greift erneut zur Droge. Die Abhängigkeit setzt ein.

Drogenprävention BOS 2 1024x768

Am meisten hat uns die sich anschließende Gesprächsrunde mit Flo*, einem 18jährigen, ehemaligen Schüler der BOS, beeindruckt. Er stellte sich 45 Minuten unseren z. T. sehr persönliche Fragen zu seiner jahrelangen Abhängigkeit (Marihuana, Amphetamine, Crystal Meth). Er berichtete eindringlich von seinem Krankheitsbild, seinen drei Entzügen in Kliniken sowie seiner jetzigen Verfassung. Bis heute hat er körperliche und psychische Beschwerden und leidet unter Wahnvorstellungen. „Wahrlich kein erstrebenswertes Leben!“, lautete eine Meinung unser SuS. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die vor und hinter den Kulissen zu diesem lehrreichen Projekttag beigetragen haben. Das waren äußerst praxisnahe Stunden!

Sabine Baum, Lehrerin, im Namen der Schüler und Lehrer der BOS

(* Name geändert)

Einladung zum Tag der offenen Tür und zur Schulrallye 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,rally clipart rally clipart 1

hiermit möchte ich Sie darüber informieren, dass die Berufsorientierte Oberschule Kirchmöser beabsichtigt, auch in diesem Jahr unsere alljährliche Schulrallye für Grundschüler der 6. Klassen durchzuführen.

Alle interessierten Schüler und Schülerinnen durchlaufen mehrere Stationen und sportliche Betätigungen, in denen sie bestimmte Räume, unsere Schule, das Berufsbildungskonzept sowie unser Kollegium kennenlernen können.
Die Aufteilung in einzelne Gruppen erfolgt vor Ort. Wir bitten nur darum, dass die Kinder an diesem Tag ihre Sportschuhe mitbringen.

Des Weiteren benötigen wir eine Anmeldung. Diese können Sie uns formlos an die oben genannten Adressen bzw. Nummern übermitteln.

Termin: 18.01.2018 Schulrallye

Uhrzeit: in der Zeit von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ort: BOS-Kirchmöser, Schulstraße 38, 14774 Brandenburg – Anreise mit dem Linienbus

Termin: 11.01.2018   Tag der offenen Tür

Uhrzeit: 16.00 Uhr – 19.00 Uhr

Ort: BOS Ort: BOS-Kirchmöser, Schulstraße 38, 14774 BrandenburgKirchmöser

Kirchmöser, den 04.12.2017 

Mit freundlichen Grüßen Gruhn (komm. Oberschulrektor)

Stresstest Vorstellungsgespräch - Personaler trainieren Schüler

BOSBerufsberatungAn der Berufsorientierten Oberschule in Kirchmöser fanden am Montag, den 27.11.2017, realistische Vorstellungsgespräche für die Schülerinnen und Schüler (SuS) der zehnten Klasse statt. 27 SuS wagten den „Sprung ins kalte Wasser“ und stellten sich in halbstündigen Einzelgesprächen den Fragen und kritischen Blicken der vier Personaler.

Initiiert von Frau Heinrich, von der Agentur für Arbeit und ständige Begleiterin der BOS-SuS auf dem Weg in eine Zukunft nach der Schule, und Herrn Ebell, Klassenlehrer im Jahrgang 10, gab es nach dem Klopfen an der Tür und dem überwiegend noch zu übenden Händedruck kein Zurück mehr.

  • Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
  • Welche Motivation bringen Sie für diesen Berufszweig mit?
  • Wie schätzen Sie Ihre persönlichen Schwächen ein?

Diese Fragen und noch viele Unbequeme mehr mussten die SuS beantworten und dabei stets Augenkontakt halten, Ruhe bewahren und einen durchgängig freundlichen Eindruck machen. Dass ihnen dies trotz verständlicher Aufregung mehrheitlich gelungen ist, teilten ihnen die Personaler, Frau Schneider (Berufsberaterin), Herr Riesebeck (Werder Frucht GmbH), Herr Schallert (PERCURANA Pflegedienst GmbH) und Frau Heinrich in den anschließenden Feedback-Runden umgehend mit. Nicht nur die Personaler waren von den SuS begeistert, die Protagonisten selbst befanden einstimmig diesen Tag und die Vorstellungsgespräche für sich sehr gewinnbringend und hatten durchaus auch Spaß daran.

So meinten z.B. Svenja S.: „Es hat mir sehr geholfen und fühlte sich sogar wie ein echtes Vorstellungsgespräch an.“ oder Marie R., die einen guten Tipp mit auf den Weg bekam. „Man kann ein Getränk aus Höflichkeit gerne annehmen und es weiter als zeitliche Stütze zum Nachdenken nutzen.“ Die Berufsorientierte Oberschule Kirchmöser schließt damit den Kreis ihres Schulprofils, in dem das Praxislernen in allen Jahrgängen (7 bis 10) gelebt und durchgeführt wird. Darüber hinaus bleibt sie stetiger Begleiter ihrer SuS bis zur getrockneten Unterschrift beim Ausbildungsbetrieb oder einer weiterführenden Schule.

Sebastian Ebell (Kursleiter der 10/1)

Es ist vollbracht

BOSPavillionEs ist vollbracht, der zweite Teil der Schaffung eines Schulparkes der BOS-Kirchmöser hat Gestalt angenommen.

Die Schulleitung bedankt sich recht herzlich beim Lehrmeister Herrn Bodin und seinen Azubis für die Herstellung des Fundamentes und beim Lehrmeister Herrn Frömmlich und seinen Azubis, für das Aufstellen des Pavillons.

Mit der Bepflanzung und dem Aufstellen des Pavillons geht es dem Ende des Projektes entgegen.

Jetzt werden noch die Sitzelemente und einzelne Hingucker im Park verteilt, welche die Sache abrunden.

Vieles können wir allein machen, aber dennoch sind wir auf Sponsoren angewiesen.

Im Vorfeld möchten wir uns beim BIP, Uniper und der Easy-Kredit-Bank für ihr Sponsoring des Schulparks bedanken, ohne diese Sponsoren wären wir noch lange nicht so weit.

Im Namen aller in der Schule tätigen Personen

Gruhn (Oberschulrektor)

Lehrstellenmobil - Bundesagentur für Arbeit

Rund 430 Ausbildungsangebote im Gepäck:bundesagentur fur arbeit 2c94b

Das LEHRSTELLENmobil der Agentur für Arbeit stellte sich zum wiederholten Male am 04.11.2016 in unserer Schule vor. Unter dem Motto „Wir bringen die Jobs an Deine Schule“. Im Gepäck haben die Beratungsfachkräfte 430 regionale Ausbildungsangebote aus allen Bereichen für das Ausbildungsjahr 2017.

„Wir freuen uns natürlich, dass wir den Jugendlichen schon so frühzeitig ein so umfassendes und vielseitiges Angebot unterbreiten können“, verdeutlicht Alin Heinrich, Berufsberaterin der BOS Kirchmöser. Die Botschaft sei klar: „Wir möchten jedem Schulabgänger aus unserer Region auch hier in der Region eine berufliche Perspektive bieten und zugleich dazu animieren, sich rechtzeitig zu bewerben.“ 

Mit dem LEHRSTELLENmobil werden die Jugendlichen erlebbar für das wichtige Thema der Ausbildungsplatzsuche sensibilisiert.  Ein Präsentationssystem, das an eine Wäscheleine erinnert, beherbergt die rund 430 Lehrstellen zum Mitnehmen. Jeder Jugendliche erhält zu Beginn ein kleines Wäschekörbchen, um seine Wunschausbildungsplätze – „die sich gewaschen haben“ – einzusammeln.

Zugleich steht das Beratungsteam des LEHRSTELLENmobils für alle Fragen, die die Schüler zum Thema Ausbildungsplatzsuche beschäftigen, zur Verfügung.

Flyer Informationen

Flyer der BOS Kirchmöser - Informationsmaterial

 

Hier finden die aktuellen Informationsbroschüren nach folgenden Thematiken sortiert:

 

flyerheader

  

Nr Download Thematik
1 Link Elterninformationen
2 Link Schulinformationen
3 Link Informationen zum Förderverein der BOS

 

Termine

Im Terminplaner sind Änderungen aus aktuellem Anlass oder organisatorischen Gründen vorbehalten!!

11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen

Neues aus der BOS Kirchmöser

Unsere technische Ausstattung bekommt „Aufwind"

Die BOS Kirchmöser nutzt wie viele Schulen die modernen Medien für den Unterricht.technischeAusstattungBOS

• recherchen zu Unterrichtsthemen,
• Bildmaterial für Präsentationen oder
• die Nutzung der online-Plattform „bettermarks"

zum Festigen des Lernstoffes Mathematik sind einige Beispiele dafür.

Diese Methoden sind anwendbar, wenn die technische Ausstattung es gestattet.

Ein Generationswechsel in unseren PC-Kabinetten wurde nötig und ist nun möglich durch eine Spende der arvato direct services Brandenburg GmbH.

Das Unternehmen sponserte unseren Schülern 20 PC´s.
Wir danken ganz herzlich und können die technische Ausstattung unserer Unterrichtsräume weiter voranbringen.

Vielen Dank im Namen unserer Schüler und der Schulleitung.

 

„Große Freiheit – Liebe, Lust, Leben" Ausstellungsbesuch

von Max Hartmann/ Marie Richter Kurs 8/1 BOS KirchmöserIMG-20160426-WA0007

Am 26.04.2016 trafen wir uns um 09.00 Uhr vor der Schule. Wir, das waren 17 ausgewählte Schüler der achten Klassen der BOS Kirchmöser. Mit dem Bus fuhren wir nach Brandenburg, stiegen in die Straßenbahn um und fuhren zum Neustädtischen Markt. Dort fanden wir die „Große Freiheit" vor.

Zuerst gingen wir in eine Art Iglu-Zelt. Dort erklärte man uns die verschiedenen Räume der Ausstellung und wir erfuhren etwas über Geschlechtskrankheiten. In den Räumen waren ausgedachte Personen, die über ihre Krankheiten und ihre Tagesabläufe berichteten. Zu diesen Personen hatten wir Fragekarten bekommen, die wir mit Hilfe der einzelnen Räume beantworten konnten. Wir konnten auch zu den Betreuungspersonen gehen um einzelne Fragen zu stellen.
Es gab auch Extra-Räume für Jungen oder Mädchen, wo man private Dinge fragen konnte.


Uns gefiel besonders das Raumtelefon, mit dem man von einem Raum zum anderen telefonieren und Fragen stellen konnte. Auch das Quiz (organisiert von „Katte e.V" aus Potsdam) gefiel uns gut, hier konnte man zeigen, was man in der Ausstellung über Geschlechtskrankheiten gelernt hatte. Wenn wir zu Kritikpunkten gefragt würden, fiele uns nichts Negatives ein. Wir würden diese Ausstellung weiter empfehlen.

 

Sindy und Samanta haben wieder ein Zuhause

 P1080477Der erste Schreck ist überwunden, da wurde die Tragweite der Katastrophe deutlich. Bei jedem Griff in den Schrank wird bewusst,

- es gibt keinen Schrank ... und es gibt auch keinen Schrankinhalt mehr.

Für Sindy und Samanta und ihre Familie gab es nach dem folgenschweren Wohnungsbrand in der Gartenstadt/Plaue keinen gewohnten Griff nach dem Lieblingspulli, dem Spielzeug oder den Schulsachen.

Nun wird Familie Harjes in den Alltag zurückfinden und Sindy und Samanta haben wieder ein Zuhause. Die unbürokratische Hilfe durch den Förderverein der BOS Kirchmöser ermöglichte eine schnelle Unterstützung der Familie. So shoppten die Kinder mit einer Klassenlehrerin gleich in der Folgewoche Schulsachen und Dinge des täglichen Bedarfs und die Mädchen konnten nach einer Woche wieder die Schule besuchen. Die Geldspende ermöglicht Unterstützung für weitere Anschaffungen.


Die Familie erhält einen Barcheck in Höhe von 350,00€, die Familie Harjes zur Anschaffung von Möbeln verwenden wird. Nicht zu unterschätzen sind außerdem Hilfen, die nicht in EURO zu messen sind. Unsere PartnerFirma SPEMA unterstützt die Familie z.B. durch die Bereitstellung eines Fahrzeuges zum Transport der Möbel. Viele Eltern und Schüler meldeten sich spontan zur Bereitstellung von Sachspenden, die ebenfalls mit Dank angenommen wurden.

Am 12.04.16 wurde der Gutschein überreicht und weitere Schritte mit der Familie verabredet. Wir Lehrer und Schüler der BOS Kirchmöser sind froh, dass unsere Schülerinnen Sindy und Samanta wieder ein Zuhause haben und in den Alltag zurückkehren können.

 

Kleines Glas, große Wirkung

Die BOS-Kirchmöser lässt weder ihre Schüler noch deren Eltern im Stich. BOS SpendenglasDas Feuer in der Plauer Gartenstadt (Meetingpoint berichtete) zerstörte nicht nur das Haus, sondern auch das Hab und Gut der Familie Harjes.

Gleich nachdem wir erfuhren, was unseren Schülerinnen der Familie Harjes (Plaue) am vergangenen Wochenende widerfahren ist, haben die Lehrkräfte und Schülersprecher der BOS spontan zu einer Spendenaktion aufgerufen.

Sach- und Geldspenden werden nach Rücksprache mit der Familie zum gegebenen Zeitpunkt überreicht.

Sollten auch sie helfen wollen, können sie Sachspenden in der Schule abgeben (Bedarf unter 03381/800229 abklären!) oder Geld auf das Fördervereinskonto der BOS Kirchmöser spenden.

 

Förderverein der BOS-Kirchmöser e.V.

IBAN: DE67 1606 2073 0006 3135 90
Verwendungszweck: Spende für Brandopfer

Jeden könnte dieses Schicksal treffen und jeder wäre dann über jegliche Hilfe dankbar.

Im Namen des Kollegiums und der Schüler der BOS- Kirchmöser
J.-P. Gruhn und S. Stöhr
(Schulleitung)

 

Tag der offenen Tür

 

Am Dienstag, den 05.01.2015 führte die Berufsorientierte Oberschule Kirchmöser ihren Tag der offenen Tür durch.

Das Kollegium der BOS Kirchmöser bedankt sich bei allen Elternhäusern, Betrieben und Partnern:

  • der Brandenburger Bank
  • der Arbeitsagentur
  • dem ÜAZ Brandenburg
  • der SPEMA Kirchmöser

sowie allen weiteren Gästen für den gelungenen Abend.

038 1024x683

(Bild: Schülerlosten der BOS Kirchmöser)

weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie: Tag der offenen Tür 2016

 

Informationen zur Berufsorientierungswoche der Jahrgangsstufe 8

Die Berufsorientierte Oberschule Kirchmöser führte in der Woche nach den Oktoberferien eine Berufsorientierungswoche durch, in der sich die Schüler der 8. Klassen mit ihrem Wunschberuf vertraut machten. Am ersten Tag bekamen die Schüler Fragen zur Berufsrecherche, z.B. welche Tätigkeiten man in diesem Beruf erlernt oder welche Voraussetzungen für diesen Beruf erforderlich sind.

Alle Schüler erstellten außerdem im Laufe der Woche eine Bewerbungsmappe für ihr Praktikum in Klasse 9.
Am Dienstag, dem 3.11 konnten die Schüler während eines Schnuppertages in einem selbst gewählten Betrieb einen ersten Einblick in ihren Wunschberuf bekommen.

Beendet wurde die Berufsorientierungswoche mit einem Vortrag von einer Mitarbeiterin der AOK, die den Schülern wertvolle Tipps zum Bewerbungsverfahren gab.
Mit diesem Rüstzeug finden hoffentlich alle Schüler in der 9. Klasse einen Praktikumsplatz in ihrem Wunschberuf.

Paula Siegert und Elena Riedel

im Namen der 8. Jahrgangsstufe der BOS Kirchmöser

Fichte fürs Bildungscamp

1.12.2011 Märkische Allgemeine Zeitung

An den Weihnachtsbaum kommen Wünsche an die Politik

 POTSDAM/MICHENDORF - Der Michendorfer Gemeindevertreter Eckhard Reinkensmeier (SPD) hat gestern einen Weihnachtsbaum ins Bildungscamp am Landtag in Potsdam gebracht. Die vier Meter hohe Fichte aus seinem Wald ist ein Geschenk an die Schüler im Camp, das vom Dachverband „Schulen in freier Trägerschaft“ organisiert wird. Das Camp ist eine Reaktion auf die Kürzungspläne der Landesregierung bei den freien Schulen. „Mein Bruder ist zwar Direktor eines staatlichen Gymnasiums.

Weiterlesen: Fichte fürs Bildungscamp

Vertretungsplan

 

Im Vertretungsplan sind Änderungen aus aktuellem Anlass oder organisatorischen Gründen vorbehalten!

Planänderung - Download!

Unterkategorien

Aktuelle Termine

11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen

Flyer Informationen

aktuelle Informationen:
BOS Flyer

flyerklein

 

Rubrik : Flyer

Galerie

Unser Standort:
  • Postanschrift:

  • Berufsorientierte Schule Kirchmöser

  • Schulstraße 38

  • 14774 Brandenburg an der Havel - OT Kirchmöser
  • Telefon: 03381/ 800 229
  • Fax: 03381/ 801 939
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Internet: www.bos-kirchmoeser.de

BOS Kirchmöser

Willkommen auf den Internetseiten der Berufsorientierten Schule Kirchmöser

einer kommunalen Oberschule mit neuem Konzept zum Praxislernen, Ganztagsbetrieb, ganzheitlicher Vorbereitung auf Eigenverantwortung.

Auszeichnungen:

  • Preisträger im Wettbewerb "Mobiles Lernen-neue Medien in der Schule"
  • Finalist im Wettbewerb "Fit for Job"
  • Landespreis im Schulwettbewerb "Starke Schule"
  • Titel "Schule mit hervorragender Berufsorientierung"