Schulchronik

Schulchronik der BOS Kirchmöser

Aus der jüngeren Geschichte unserer Schule

 

Seit Mitte 2011 wird an unserem Schulgebäude sehr intensiv gebaut. Vom Dach bis zum Keller wird im Grunde alles ausgetauscht, der Schulbetrieb läuft aber weiter, teils mit starken Einschränkungen. In diese Zeit fällt auch der Wechsel der Schulleitung; Frau Franke geht in den (Vor)Ruhestand, bleibt uns aber im Förderverein erhalten, Frau Schöps und Herr Gruhn übernehmen es ab Mitte 2012, die Schule zu leiten.

Die Bauarbeiten sollen noch bis Ende 2013 gehen, dann sind wir rundum erneuert.

 

Ab 2014 beteiligen wir uns mit aktualisiertem Konzept und vielen Erfahrungen aus der Praxis wieder an Schulwettbewerben und viele neue Kolleg(inn)en werden die bewährten im Kollegium ersetzen. Der Generationenwechsel bei den Lehrkräften geht auch bei uns vonstatten und darüber freuen wir uns sehr.

 

Januar/Februar 2011

Wettbewerbe 2011

Erneut wollen wir uns begutachten lassen und sehen, ob wir uns entwickelt haben. Zwei Jahre sind eine lange Zeit und es gibt Ergebnisse.

Wir stellen uns erneut dem Ausscheid "Starke Schule" und "Schule mit hervorragender Berufsorientierung". Als "Starke Schule" gibt es den Landestitel und "Schule mit hervorragender Berufsorientierung" werden wir zum zweiten Mal.

August 2010

Im neuen Schulentwicklungsplan ist unsere Schule für die nächsten fünf Jahre als bestandssicher deklariert. In den Klassenstufen 7 bis 10 ist sie durchgehend zweizügig besetzt, seit Anfang 2005 wird die Einrichtung als Berufsorientierte Schule geführt, in Ganztagsbetreuung erfahren die Schüler nicht nur Theorie, sondern lernen auch in der Praxis.

Sichtbares Zeichen für das Vertrauen in den Schulstandort ist die Tatsache, dass die Stadt derzeit aus eigenen Mitteln eine runde Million ins Sanieren des Gebäudes steckt – 630 000 in diesem, 350 000 Euro im nächsten Jahr.

März 2010

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Energie geladen"

Die Kunstpreise holten sich Sven Sommerlatte, Kevin Gratzki, Jasmin Czymek und Alisa Zwietke mit der Plastik „Globus mit Händen“ sowie Yasmin Kühnau, Patrick Schönherr, Luisa Böhme und Julia Tilegant mit der Plastik „Die Sonne in der Hand“ (alle Klasse 9/1, Berufsorientierte Schule Kirchmöser).

Februar 2008

Projekt "Energie geladen" 2007/2008

Philipp Dombrowsky, Klasse 8, beteiligte sich mit seinem Modell "Energieübertragung vom Kraftwerk bis zum Verbraucher" am Projekt. Er reiste am 29.2.2008 zur Preisverleihung nach Berlin.

2008/2009

Erfolge bei Schulwettbewerben

Diese Anerkennungen kommen von außen, von überregionalen Juroren, die sich hier für ein oder zwei Tagen eingerichtet hatten und unseren Alltag beobachten konnten. Es gab Gespräche mit LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern, mit Kooperationspartnern und PolitikerInnen. Das Ergebnis sind Anerkennungen und Preise bei

  • Bundeswettbewerb Fit for Job
  • Bundeswettbewerb Starke Schule
  • Landestitel Schule mit hervorragender Berufsorientierung

März 2007

Das Projekt "Energie geladen" 2006/2007

wurde von uns mit einer sehr guten Leistung abgeschlossen. 35 Schulen und fast 500 Schüler reichten ihre Arbeiten ein.

  • 14 Preise gingen an Gymnasien,
  • 1 Preis an ein OSZ und
  • 5 Preise an Oberschulen.

Eine dieser Oberschulen waren wir. Unsere Leistung konnte sich neben denen der Gymnasien sehen lassen.

Wir haben dabei fächerübergreifend Kenntnisse der Physik, Wirtschaft -Arbeit-Technik, Informatik, Deutsch, Mediennutzung und Kommunikation und Kunst angewendet. Die erstellte Foto-Reportage über die Kraft-Wärme-Kopplung bei den Stadtwerken Brandenburg gewann einen der Bildungspreise.

Zur Preisverleihung durch den Verband der Elektrizitätswirtschaft waren wir am Freitag, 09.03.07 im beeindruckenden Deutschen Technikmuseum Berlin. 3 Schüler dürfen für 2 Tage in das 5 Sterne- Hotel "Steigenberger" in Berlin fahren und dort an einem exzellenten Bewerbungstraining teilnehmen. Das Wichtigste jedoch war, dass es uns auch Spaß gemacht hat.

Januar 2007

Bericht eines Überlebenden

122785 - Eine Nummer eingebrannt in die Haut und in die Seele Willi Frohwein - ein Überlebender von Auschwitz besuchte die Berufsorientierte Schule Kirchmöser und sprach mit Schülern über sein Leben.

Januar 2005

Neues Profil- neuer Name

Im Schuljahr 2003/2004 reifte an der Gesamtschule Kirchmöser mit Ganztagskonzept die Idee einer Neuprofilierung durch Verbindung der Schule mit berufsvorbereitender Praxis. Seit dem Schuljahr 2004/2005 wird mit Unterstützung von Betrieben und sozialen Einrichtungen aus Kirchmöser und Plaue nach diesem neuen Konzept gearbeitet. Dem Beschluss der Lehrer und der Schulkonferenz, unserer Schule den Namen "Berufsorientierte Schule Kirchmöser " zu geben, folgten auch die Brandenburger Stadtverordneten.

Die feierliche Namensgebung durch Oberbürgermeisterin Frau Dr. Tiemann fand im Beisein zahlreicher Gäste zum Tag der offenen Tür am 15. Januar 2005 in unserem Praxislernort, der Spezialmaschinenbau- und Ausbildungs GmbH (Spema) statt.

Aktuelle Termine

11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
11 Dez 2017
06:00PM - 08:00PM
BOT Präsentation 7 - Trimester 1
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen
20 Dez 2017
09:00AM - 12:00PM
Weihnachtssingen

Flyer Informationen

aktuelle Informationen:
BOS Flyer

flyerklein

 

Rubrik : Flyer

Galerie

Unser Standort:
  • Postanschrift:

  • Berufsorientierte Schule Kirchmöser

  • Schulstraße 38

  • 14774 Brandenburg an der Havel - OT Kirchmöser
  • Telefon: 03381/ 800 229
  • Fax: 03381/ 801 939
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Internet: www.bos-kirchmoeser.de

BOS Kirchmöser

Willkommen auf den Internetseiten der Berufsorientierten Schule Kirchmöser

einer kommunalen Oberschule mit neuem Konzept zum Praxislernen, Ganztagsbetrieb, ganzheitlicher Vorbereitung auf Eigenverantwortung.

Auszeichnungen:

  • Preisträger im Wettbewerb "Mobiles Lernen-neue Medien in der Schule"
  • Finalist im Wettbewerb "Fit for Job"
  • Landespreis im Schulwettbewerb "Starke Schule"
  • Titel "Schule mit hervorragender Berufsorientierung"