Unterrichtskonzept

Gesamtüberblick

Hier der Gesamtüberblick der BOS Kirchmöser

Informationen

Berufsorientierte Schule Kirchmöser

Adresse

Schulstraße 38 - 14774 Brandenburg – OT Kirchmöser

Kommunikation

Telefon

03381/800229

 

FAX

03381/801939

 

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Internet

www.bos-kirchmoeser.de

Schulform

  • Oberschule mit Ganztagbetrieb

Ansprechpartner

  • Jörg-Peter Gruhn – Schulleiter, Sören Stöhr – stellv. Schulleiter

Inhalt

  • ganzheitliche Vorbereitung auf Eigenverantwortung und die berufliche Realität

Zielgruppe

  • Klassenstufe 7-10

Ziele

  • Erwerb von Kernkompetenzen

  • Vorbereitung auf beruflichen Alltag

  • Erlernen von Grundlagen der Praxis durch „Praxislernen“

  • Umsetzung des Gelernten durch Anwendung von „Produktivem Lernen“

  • Vermittlung in Ausbildung

  • Integration der Förderschüler in allen Bereichen des Unterrichts und des Praxislernens

Praxislernorte

  • SPEMA GmbH

  • Zentrum für Aus- und Weiterbildung (ZAL)

  • Seniorenwohngemeinschaft der AWO

  • Kindertagesstätten

  • weitere Kooperationspartner

Kooperationspartner

  1. ZAL

  2. SPEMA

  3. VHS Bildungswerk

  4. Respekt gGmbH

  5. BIP – Industrietechnik GmbH

  6. Bundesagentur für Arbeit

  7. Magnus-HoffmannGrundschule Kirchmöser Ost

  8. Wilhelm Götze Grundschule Wusterwitz

  9. GesundheitsKita „Weltentdecker“

  10. Oberstufenzentrum „Gebrüder Reichstein“

  1. Brandenburger Bank

  2. Uniper ( ehemals e-on)

  3. Kobra.net

  4. Mittelbrandenburgische Sparkasse

  5. Oberstufenzentrum „Alfred Flakowski“

  6. weitere Betriebe der Region

  7. Kita „Schwanennest“

  8. Kita „Plauer Spatzen“

  9. HTB Haustechnik

  10. Handwerkskammer Potsdam

  11. AOK Brandenburg

Praxislernplätze zum BOT

Wir arbeiten zur Zeit mit mehr als 80 ansässigen Unternehmen und Partnerbetrieben zursammen. Diese stellen unseren Schülern und Schülerinnen Praxislernplätze für den BerufsOrientieren Tag (BOT) zur Verfügung.

verbindliche Praxislernbetriebe innerhalb der Klassenstufen 7 & 8

SPEMA

ZAL

KITA & Soziales

Schulküche

Spezialmaschinenbau und Ausbildungs GmbH

Einblick in die Berufe:

  • Industriemechaniker

  • Werkzeug-mechaniker

  • Konstruktions-mechaniker

  • Zerspanungs-mechaniker

Zentrum Aus- und Weiterbildung

Einblick in die Bildungsbereiche:

  • Metall

  • Holzbearbeitung

  • Transportwirtschaft

  • KFZ-Handwerk

  • Kaufmännischer Bereich

KITA „Plauer Spatzen“

KITA „Schwanennest“

KITA „Weltentdecker“

AWO Kirchmöser

Stube Kirchmöser

Einblick in die Berufe:

  • Sozialassistent

  • Erzieher

  • Altenpfleger

2 eigene Schulküchen

Einblick in die Bildungsbereiche:

  • Haushalts-management

  • Koch

 

wähbare Praxislernbetriebe innerhalb der Klassenstufe 9

  • ZAL

  • SPEMA

  • VHS Bildungswerk

  • Respekt gGmbH

  • BIP – Industrietechnik GmbH

  • Bundesagentur für Arbeit

  • Magnus-Hoffmann-Grundschule Kirchmöser Ost

  • Wilhelm Götze Grundschule Wusterwitz

  • GesundheitsKita „Weltentdecker“

  • Oberstufenzentrum „Gebrüder Reichstein“

  • Brandenburger Bank

  • Uniper ( ehemals e-on)

  • Kobra.net

  • Mittelbrandenburgische Sparkasse

  • Oberstufenzentrum „Alfred Flakowski“eitere Betriebe der Region

  • Kita „Schwanennest“

  • Kita „Plauer Spatzen“

  • HTB Haustechnik

  • Handwerkskammer Potsdam

  • AOK Brandenburg

  • weitere 60 Ausbildungsbetriebe in der Region, Zahl steigend

 

Kompetenzerwerb innerhalb der Betriebe:

  • Lernen und Arbeiten in moderner, neuer Schülerwerkstatt mit Praxisbezug unter Anleitung Praxismentoren und Azubis
  • Erkennen von Berufsprofilen, beruflichen Anforderungen
  • Selbsteinschätzung eigener Leistung, Erwartungen und Interessen
  • Lebensnahes Lernen und Verknüpfung mit dem Unterricht
  • Profil sozialer und kaufmännischer Berufe kennen lernen
  • Arbeit mit und für Kinder, ältere oder hilfsbedürftige Menschen
  • Entwicklung von Personal- und Sozialkompetenz
  • Beitragsleistung für die Gesellschaft
  • Arbeiten im Team in moderner Schulküche

Berufsorientierter Tag BOT (2)

BOT = BerufsOrientierter Tag

„Was willst du denn einmal werden?“

berufsorientierter tag bos kirchmöser

Diese Frage hören unsere Schülerinnen und Schüler nicht erst in der 10. Klasse. Die Entscheidung, welcher Beruf zu ihnen passt, fällt vielen schwer. Um den Jugendlichen die Berufswahl zu erleichtern, durchleben die Schüler der BOS mehrere Ausbildungsberufe aus den Fachbereichen Bau, Metall, Ernährung, Sozialpädagogik sowie eigens ausgesuchte Berufe in jeweiligen ansässigen Betrieben.

Dieser BerufsOrientierte Tag ist seit dem Jahren fester Bestandteil unseres Lehrplans. Mehr als 50 Partnerbetriebe schätzen die Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und Schülern.

Weiterlesen: Berufsorientierter Tag BOT (2)

Berufsorientierter Tag BOT

„Was willst du denn einmal werden?“

berufsorientierter tag bos kirchmöser

Diese Frage hören unsere Schülerinnen und Schüler nicht erst in der 10. Klasse. Die Entscheidung, welcher Beruf zu ihnen passt, fällt vielen schwer. Um den Jugendlichen die Berufswahl zu erleichtern, durchleben die Schüler der BOS mehrere Ausbildungsberufe aus den Fachbereichen Bau, Metall, Ernährung, Sozialpädagogik sowie eigens ausgesuchte Berufe in jeweiligen ansässigen Betrieben.

Dieser BerufsOrientierte Tag (BOT) ist seit Jahren fester Bestandteil unseres Lehrplans. Mehr als 80 Partnerbetriebe schätzen die Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und Schülern.

Wir möchten hiermit unseren Dank an die mitwirkenden Betriebe und an die Lehrkräfte unserer Einrichtung, die diesen Tag für die Schüler immer wieder interessant, informativ und ideenreich gestalten, aussprechen.

Organisation des BOT

berufsorientierter tag bos kirchmöser

Alle SchülerInnen der 7. und 8. Klassen arbeiten wöchentlich einen Tag in einem Betrieb der Region oder in unserer Schulküche. In den ersten Wochen des Schuljahres wird der BerufsOrientierte Tag im Arbeitslehreunterricht intensiv vorbereitet.

In der 9. Klasse folgt ein ganzjähriges Betriebspraktikum, welches wöchentlich an 2 Tagen stattfindet. Die Praktika der Vorjahre werden weiter ergänzt und der Blickwinkel auf andere Berufsfelder und Ausbildungsberufe erweitert. Im Unterricht finden regelmäßig Nachbereitungsphasen statt. Diese dienen aber auch der Vorbereitung der Abschlussprüfung im Fach Arbeitslehre. In dieser mündlichen Prüfung ist der BerufsOrientierte Tag ein wesentlicher Prüfungsinhalt.

Durch den Berufsorientierten Tag erhalten die Praktikumsbetriebe weiterhin die Möglichkeit, die zukünftigen Auszubildenden zu testen und sie genauer kennenzulernen. Die gesteigerte Vermittlung von Ausbildungsplätzen ist gewünscht.

Klasse 7

Klasse 8

  • wöchentlich ein BOT mit
    6 Unterrichtsstunden / 4,5 Arbeitsstunden
  • 1 Trimester im metallverarbeitendem Betrieb (SPEMA)
  • 1 Trimester im ZAL Brandenburg (Holzbearbeitung)
  • 1 Trimester in sozialen Einrichtungen
    (KITAs, AWO, Stube Kirchmöser, Hauswirtschaft)
  • jeder Schüler durchläuft im Schuljahr jedes Trimester
  • wöchentlich ein BOT mit
    6 Unterrichtsstunden / 4,5 Arbeitsstunden
  • 1 Trimester in metallverarbeitendem Betrieb (SPEMA)
  • 1 Trimester im ZAL Brandenburg
    (verschiedene Gewerke)
  • 1 Trimester in sozialen Einrichtungen
    (KITAs, AWO, Stube Kirchmöser, Hauswirtschaft)

Klasse 9

Klasse 10

  • an wöchentlich zwei Tagen mit je 6,5 Stunden
  • jeder Schüler sucht sich seinen individuellen Praktikumsplatz (meist in einem Ausbildungsbetrieb)
  • intensive Prüfungsvorbereitung

Bewertung des BOT

Auch für die Leistungsbewertung kommt dem BOT eine zentrale Bedeutung zu. Die Bewertung des BOTs findet in den Unterrichtsfächern Wirtschaft-Arbeit-Technik und dem verbindlichen Wahlpflichtbereich I Arbeitslehre statt. Demnach entscheidet die Leistung während des BOT über 2 Zeugnisnoten.

Klasse

Bewertung im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik

Bewertung im Wahlpflichtbereich I Arbeitslehre

7-8

monatlich eine Note für das Erstellen von schriftlichen Tagesberichten der jeweiligen Arbeiten im Betrieb

wöchentlich eine Note für die praktische Arbeitsleistung im jeweiligen Betrieb

9

Erstellen einer umfassenden Facharbeit mit 5 verschiedenen Teilaufgaben die auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten sind

  1. Betriebsvorstellung
  2. Berufsbildbeschreibung
  3. Englisch Aufgabe (Zusammenfassende Beschreibung des Betriebes in englischer Sprache)
  4. Mathematik Aufgabe (Berechnung eines mathematischen Problems welches direkt im Bezug zum Betrieb steht)
  5. Fachaufgabe (umfassende Aufgabe welche durch den Betrieb gestellt, praktisch oder theoretisch bearbeitet und ausgewertet wird)

wöchentlich eine Note für die praktische Arbeitsleistung im jeweiligen Betrieb

Unterrichtskonzept

paxislernenSeit dem Oktober 2004 ist die Berufsorientierte Schule Kirchmöser Teilnehmer an dem Projektverbund Praxislernen. Dieses Projekt initiiert und untersucht unter wissenschaftlicher Begleitung den Einfluss von betrieblicher Praxis auf das schulische Lernen und die Auswirkungen auf den Erwerb von speziellen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Erfahrungen der Arbeitsgruppe besagen, dass hier ein Prozess abläuft, der viel umfassender ist als bisher angenommen. Dies beginnt bei der Bereitschaft der Eltern, ihren Kindern den Schulweg zuzutrauen und das angebotene Schulkonzept als geeinigt für das eigene Kind anzusehen. Damit wurde ein Ort des Lernens geschaffen, der weit über die Grenzen des Ortsteils Kirchmöser hinaus bekannt ist. Die Berufsorientierte Schule Kirchmöser bietet somit beste Ausgangsbedingungen für eine Berufsausbildung oder ein Fachstudium.

Bedeutung des Praxislernens für unsere Schüler

Unsere Schüler erhalten durch das Praxislernen einen neuen inhaltlichen und methodischen Zugang zur Bildung. Produktive Tätigkeit wird somit zum Ausgangspunkt und zum Ziel von Bildung. Wissen und Können werden als notwendiges Werkzeug bei der Planung, Durchführung und Auswertung von produktiver Tätigkeit verstanden.
Unsere Schüler werden herausgefordert, notwendiges fachliches Wissen und Können aus den konkreten Anforderungen des Tätigkeitsprozesses abzuleiten, zu erarbeiten und umzusetzen. Die somit wachsende Selbständigkeit bei der Planung, Realisierung und Auswertung wird durch die Zusammenarbeit zwischen:

  • Schule – Unternehmen
  • Schule – Gesellschaft
  • Schule – Lebenswirklichkeit
  • Schule – Eltern

realisiert. Das statische Konzept des vorgegebenen Rahmenlehrplans ersetzen wir durch eine kontinuierlich weiterzuentwickelnde Praxislernkonzeption.

Alternativ zu anderen Schulprofilen bieten wir:

Jahrgang

7

8

9

10

Unterricht

Kursverband (max. 18 SuS)

Kursverband (max. 18 SuS)

Kursverband (max. 18 SuS)

diff. Kurs (A/B)

Kursverband (max. 18 SuS)

diff. Kurs (A/B)

Berufsorientierter Tag

Montag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

2-wöchiges Praktikum

Fachleistungs-differenzierung

(A/B)

Mathematik

Englisch

(binnen)

Mathematik

Englisch

Deutsch

(binnen)

Mathematik

Englisch

Deutsch

Physik

Mathematik

Englisch

Deutsch

Physik

Persönliche Schwerpunkt-setzung

Berufsorientierung

Berufsorientierung

Wahlpflichtfach SP, INFO, NW, FRZ, KU

Wahlpflichtfach SP, INFO, NW, FRZ, KU

Ganztag

(ca.20 Angebote)

Dienstag

Donnerstag

Dienstag

Donnerstag

Dienstag

Dienstag

Donnerstag

 

WICHTIG ! ! !

Die Orientierung auf die Praxis in der Schule geht nicht zu Lasten anderer Fächer. Die Stundentafel wird in vollem Umfang erfüllt!. Im Fach Wahlpflicht I wird ab der 7.Klasse nur Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) angeboten. Die 2. Fremdsprache kann ab Klasse 7 in einer AG bzw. ab Klasse 9 im Fach Wahlpflicht II erlernt werden. Der Zugang zum Oberstufenzentrum (Abitur/Fachabitur) ist somit abgesichert.

Berufsorientierter Tag - BOT

Eine Besonderheit der berufsorientierten Schule Kirchmöser stellen die berufsorientierten Tage dar. Die SchülerInnen sind ganzjährig in Praxiseinrichtungen tätig und erhalten somit einen tiefgehenden Einblick in die Berufswelt. Die „Berufsorientierten Tage - BOT“ und Praxislerntage, die im Schuljahr 2005/2006 erstmals stattfanden, werden jährlich in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern evaluiert.

Jahrgang

Praxislerntage

Arbeitszeit

Jahrgang 7

wöchentlich am Montag

  • SPEMA (Metallbearbeitung)
  • ZAL (Holzbearbeitung)
  • soziale Einrichtungen / Schulküche

4,5 Stunden

Jahrgang 8

wöchentlich am Mittwoch

  • SPEMA (Metallbearbeitung)
  • ZAL (Schwerpunktsetzung)
  • Partnerbetriebe
  • soziale Einrichtungen / Schulküche

4,5 Stunden

Jahrgang 9

wöchentlich am Donnerstag und Freitag

  • Betrieb der eigenen Wahl

6,5 Stunden

Jahrgang 10

2- wöchiges Praktikum am Ende des Schuljahres

 

Aktuelle Termine

Keine Termine

Flyer Informationen

aktuelle Informationen:
BOS Flyer

flyerklein

 

Rubrik : Flyer

Galerie

Unser Standort:
  • Postanschrift:

  • Berufsorientierte Schule Kirchmöser

  • Schulstraße 38

  • 14774 Brandenburg an der Havel - OT Kirchmöser
  • Telefon: 03381/ 800 229
  • Fax: 03381/ 801 939
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Internet: www.bos-kirchmoeser.de

BOS Kirchmöser

Willkommen auf den Internetseiten der Berufsorientierten Schule Kirchmöser

einer kommunalen Oberschule mit neuem Konzept zum Praxislernen, Ganztagsbetrieb, ganzheitlicher Vorbereitung auf Eigenverantwortung.

Auszeichnungen:

  • Preisträger im Wettbewerb "Mobiles Lernen-neue Medien in der Schule"
  • Finalist im Wettbewerb "Fit for Job"
  • Landespreis im Schulwettbewerb "Starke Schule"
  • Titel "Schule mit hervorragender Berufsorientierung"